logo

KONTAKT

+49 89. 1229 7367

WOLFGANG KREBS

DIE WATSCHENBAUM-GALA

>> zurück

 

 

Kaum einer, der die Parodie bayerischer Ministerpräsidenten so perfekt beherrscht wie er. Begonnen hat einst alles mit Edmund Stoiber, als dieser 2004 seinen Auftritt beim schwäbischen Traditionsfasching „Schwaben weissblau“ absagen musste. In die Bresche sprang kein Geringerer als Wolfgang Krebs, dem aus diesem Bravourstück die Ehre erwuchs, in den Folgejahren nicht nur den vehementen Flughafen-Stammstrecken-Verfechter Stoiber, sondern auch dessen präsidiale Nachfolger Beckstein und Seehofer beim alljährlichen Nockherberg-Singspiel würdig zu ‚vertreten‘.

Nach „Können Sie Bayern?“ ist die „Watschenbaum-Gala“ nun sein nächster komödiantischer Geniestreich in der humorvollen Aufarbeitung bayerischer Polit(iker)kultur, denn es gilt erstmals zu vergeben ...

... den Preis, den keiner haben will: den „Watschenbaum“ in Bronze, Silber oder Gold. Prämiert wird, wer den größten Bock schießt, den aberwitzigsten Unsinn verzapft, das dümmste Zeug redet. Zunächst werden verschiedene Kandidaten gesammelt und präsentiert – ganz wie bei einer richtigen Oscar-Verleihung. Nachdem dann alle Kandidaten hinreichend geschmäht wurden, stimmt das Publikum ab, und der Ministerpräsident des ehemaligen Bayern schreitet zur Anti-Laudatio und Überreichung in (geistiger) Abwesenheit.

Wolfgang Krebs, der Meister der geschliffenen Pointe und genialen Perücke, wächst dabei über sich selbst hinaus: Denn – man höre und staune! – er verdoppelt die Anzahl der Stimmen aus dem vorhergehenden Programm und spricht nun mit 20 verschiedenen Zungen. Natürlich sind da die bekannten Figuren aus dem Krebs’schen Universum – neben den bereits oben genannten Herren – auch Markus Söder, der Schorsch Scheberl und der Meggy Montana mit von der Partie,  sowie viele weitere Figuren – bekannte und unbekannte, seriöse und unseriöse, reife und unreife.

Bleibt am Ende der feierlichen Gala mit Spannung abzuwarten, bei wem der „Watschenbaum“ umfallen könnte. Oder besser: Entscheiden Sie mit, bei wem er unbedingt umfallen müsste!

www.wolfgangkrebs.com

MI. 05. APRIL 2017

20:00 UHR


 

TICKETS

SAISONPROGRAMM

 

PREISE

Kat. 1: VVK: € 26,90 | AK: € 28,00
Kat. 2: VVK: € 24,90 | AK: € 26,00

alle o.a. Preise sind inkl. VVK- und System-Gebühr zzgl. ggf. Bearbeitung und Versand

Kat. 1: im ABO ‚spar3‘: € 22,80
Kat. 1: im ABO ‚4plus‘: € 21,50

LUDWIG-THOMA-HAUS

Stockmann-Saal | Augsburger Straße 23 | 85221 Dachau

>> website


VVK-STELLEN

Dachau: Dachauer Rundschau, Tourist-Info der Stadt Dachau, DER Deutsches Reisebüro / sowie alle an das München Ticket-System angeschlossenen VVK-Stellen