Dachauer Kabarett-Spitzen

Maxi Schafroth

Der subtil-scharfzüngige ‚Nockherberg‘-Fastenprediger und sympathische Erfolgskabarettist aus dem Unterallgäu mit: „Faszination Bayern"

Die Veranstaltung wurde von Samstag, 27. November 2021 auf Donnerstag, 20. Oktober 2022 verschoben. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Nach seinem ersten Soloprogramm „Faszination Allgäu“ setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern“ ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat.

In „Faszination Bayern“ geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen.

Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein. Mithilfe von fundierten historischen Belegen sensibilisiert er für die bayerische Geschichte und klärt auf über den ersten bayerischen Siedler und Vorvater „Eusebius der Wirbellose“ aus dem 9. Jahrhundert und dessen 40-köpfige Bauernarmee, den „Frusthaufen“, der in der sogenannten „Igelformation“ fußläufig bis nach Damaskus vorgedrungen war.

Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscherhüttenseminar „Loslassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“ brachten ihm die Nominierung zum „Entrepreneur of the Year“ seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierten ihn über Nacht in Wikipedia auf Platz zwei der prominentesten Personen des 78 Seelen Dorfs, gleich nach Wunderheiler Sebastian Kneipp.

Maximilian Schafroth scheute bei der Entwicklung seines neuen Programms keine Mühe und kein Risiko. Er begab sich in durchaus brenzlige Situationen, darunter eine mehrjährige Betriebsspionage bei einer Großbank, ein dreitägiges Praktikum in einer Schwabinger KiTa und die Teilnahme am Seminar Atemtherapie für Führungskräfte.

Aus diesem biographischen Crossover macht Maxi Schafroth umwerfendes Kabarett, immer unterlegt mit dem schnarrenden Charme seines Allgäuer Akzents. Begleitet wird er auch in „Faszination Bayern“ wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit schließt sich der Kinderchor der Jungen Union Miesbach der Veranstaltung an.

Künstler

Maxi Schafroth Website
Do 20. Oktober 2022
20:00 Uhr
Abendkasse 19:00 Uhr
Einlass 19:30 Uhr

Karlsfeld

Bürgerhaus Karlsfeld

Großer Festsaal

Allacher Straße 1, 85757 Karlsfeld

bei München Ticket (089 – 54 81 81 81) und allen bekannten Vorverkaufsstellen. Restkarten sind an der Abendkasse ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn erhältlich (nur Barzahlung).

Zur Bestellung von Rollstuhlfahrer-Plätzen bitte wir bis spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung um eine formlose E-Mail unter Angabe der gewünschten Veranstaltung, Ihres Vor-/Nachnamens sowie einer Telefonnummer untertags an info@konzertwerk-muenchen.de. Die Buchung eines (kostenfreien) Rollstuhlfahrer-Platzes ist ausschließlich in Verbindung mit dem Kartenerwerb (Normalpreis) einer Begleitperson möglich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Wissenswertes &
Weitere Informationen

ÖPNV: Bis S-Bahnhof Karlsfeld und dann mit allen Buslinien bis Haltestelle Rathaus, Evang. Kirche, Krenmoosstraße o. Münchner Straße (je nach Haltestelle ca. zw. 2–8 Minuten Fußweg) / Parken: Das Bürgerhaus Karlsfeld verfügt über zwei eigene gebührenfreie Parkplätze mit insgesamt ca. 160 Stellplätzen.

Aus Sicherheits- u. Brandschutzgründen dürfen Mäntel, dickere Jacken, Rucksäcke, Taschen, Regenschutz u. Regenbekleidung nicht mit in den Saal genommen werden, sondern sind kostenpflichtig an der Garderobe im Foyer abzugeben.

Unsere Kulturpartner

Ein besonderer Dank gilt

Weitere Konzerte und Veranstaltungen
20.05.

Stephan Zinner & Stefan Leonhardsberger

Zwei Ausnahmekünstler, eine Bühne: „Kaffee und Bier“ – ein musikalischer Leseabend der besonderen Art
Fr 20.05.2022
, 20:00 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
01.06.

Luis aus Südtirol

Dachau Premiere: „Weibernarrisch“ – ‚höhenerprobtes‘ Kabarett aus den Bergen, skurril, liebevoll und ultra komisch
Mi 01.06.2022
, 20:00 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
21.10.

Franziska Wanninger

Die neue Grande Dame und Urgewalt am bayerischen Kabaretthimmel mit: „Für mich soll´s rote Rosen hageln“
Fr 21.10.2022
, 20:00 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
25.11.

Luise Kinseher

Die Kult-Kabarettistin und Nockherberg-„Mama Bavaria“ mit niegelnagelneuen Programm: Der genaue Titel wird noch bekannt gegeben.
Fr 25.11.2022
, 19:30 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
27.11.

Helmfried von Lüttichau

Der beliebte Schauspieler, Kabarettist und Erfolgsserien-‚Staller‘ a.D. ohne ‚Hubert‘ mit: „Plugged“ – ein Soloprogramm
So 27.11.2022
, 19:00 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
08.12.

Michaela May & Maria Reiter

„Oh, du Fröhliche …“ – Heiteres und Besinnliches zur Weihnachtszeit, eine musikalische Lesung der besonderen Art
Do 08.12.2022
, 19:30 Uhr
Ludwig-Thoma-Haus, Dachau
Nach oben

Bleiben Sie informiert:
Newsletter abonnieren

Wir nutzen Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen regelmäßig unseren Newsletter für kommende Veranstaltungen in Ihrer Region zuzusenden.

Ich interessiere mich für Veranstaltungen in der Region